Zitatekiste - Zitate online

Schaffst du unser Quiz?

Das Zitat „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden. “ ist von:

Oscar Wilde Christian Morgenstern Marcus Tullius Cicero

Aktueller Punktestand: 0 Punkte


Beliebteste Zitate
  • Wenn du wissen willst, wer du ... Zum Zitat

  • Ich liebe Menschen, die mich z... Zum Zitat

  • Wenn sich eine Tür schließt, ö... Zum Zitat

  • Der Schwache kann nie vergeben... Zum Zitat

  • Lebe, als würdest du morgen st... Zum Zitat


Audrey Hepburn Zitate


Audrey Hepburn war in den 50er und 60er Jahren eine der größten Stilikonen. Zurecht wurde sie für ihr schauspielerisches Talent mit sehr vielen Auszeichnungen gekürt (u.a. eine Oscar-Verleihung, drei Golden Globes, Emmy und weitere). Audreys leiblicher Vater, der die Familie jedoch in ihrem sechsten Lebensjahr verließ, war ein reicher Engländer und ihre Mutter kam aus den Niederlanden. Zunächst ging Audrey auf eine Mädchenschule, doch als der zweite Weltkrieg ausbrach, floh sie mit ihrer Mutter und ihren zwei Halbbrüdern in die Niederlanden. Zur Zeit der Besatzung musste Audrey viel Leid und Hunger miterleben. Sie nahm zu dieser Zeit Ballettunterricht. Als der Krieg vorbei war, zog sie nach Amsterdam, wo sie ihre erste kleine Rolle in einem Werbespot erhielt. Nach einer Ballettausbildung musste Hepburn feststellen, dass sie aufgrund ihres Körperbaus für eine professionelle Tanzkarriere nicht geeignet war. Darauf folgten diverse Jobs als Model und kleinere Rollen in Filmen. Durch einen glücklichen Zufall wurde die Schriftstellerin Colette auf Hepburn aufmerksam, die ihr eine Rolle in ihrem Broadway-Stück „Gigi“ anbot. Nachdem Hepburn diese Rolle annahm und sie äußerst gut aufführte (ausgezeichnet mit dem Theatre World Award), wurde auch Hollywood auf Hepburn aufmerksam. Von da an ging alles sehr schnell: Hepburn bekam eine Hauptrolle nach der anderen und die meisten ihrer Filme wurden zu riesigen Hits (z.B. „Frühstück bei Tiffany“). Dabei wurde Hepburn nicht nur bezogen auf ihre Filmrollen gefeiert, sondern auch wegen ihrem modischen Auftreten. Sie galt als „Gegen-Ikone“ zu Marilyn Monroe und beeinflusste die Mode zu ihrer Zeit. Hepburn heiratete zuerst Mel Ferrer (Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent) und zeugte mit ihr einen Sohn. Die gemeinsame Ehe hielt 14 Jahre lang, bis sie sich scheiden ließen. Ein Jahr nach der Scheidung heiratete Hepburn Andrea Dotti (Psychiater), von dem sie einen weiteren Sohn zur Welt brachte. Insgesamt hatte Hepburn drei Fehlgeburten, von denen eine auf einen Unfall (Sturz von einem Pferd) zurückzuführen ist.


Audrey Hepburn hat sich nicht nur durch ihr äußeres Auftreten in die Herzen der Menschen geschlichen. Auch ihr bemerkenswertes Engagement für UNICEF darf nicht vergessen werden. Sie sammelte Geld und unterstützte Projekte auf der ganzen Welt (vor Ort). UNICEF ernannte sie zur Sonderbotschafterin. Am Am 1. November 1992 erfuhr Hepburn, dass sie an Darmkrebs erkrankt ist. Nach einer OP und Chemotherapie starb sie am 20. Januar 1993.


Der Audrey Hepburn Style ist auch heute gerne gesehen und immer wieder in Mode. Viele Frauen sind angetan von ihrem natürlichen Auftreten mit betonten Augen und knallroten Lippen. Man findet auf vielen Ratgeberseiten für Mode und Style mittlerweile Schminktipps, um den Stil von Audrey Hepburn nachzuahmen. Dabei ist es heute kaum vorstellbar, dass sich Audrey selbst nicht hübsch fand (laut Aussage ihres Sohnes). Fakt ist: Vor allem an Hepburns Zitaten sieht man, dass sie ein Mensch war, der sein Leben genossen hat. Viele ihrer Zitate zaubern dem Leser schnell ein Lächeln auf das Gesicht.

Kommentare