Zitatekiste - Zitate online

Schaffst du unser Quiz?

Das Zitat „Die Schönheit brauchen wir Frauen, damit die Männer uns lieben, die Dummheit, damit wir die Männer lieben.“ ist von:

Coco Chanel Dieter Nuhr Benjamin Disraeli

Aktueller Punktestand: 0 Punkte


Beliebteste Zitate
  • Wenn du wissen willst, wer du ... Zum Zitat

  • Ich liebe Menschen, die mich z... Zum Zitat

  • Wenn sich eine Tür schließt, ö... Zum Zitat

  • Der Schwache kann nie vergeben... Zum Zitat

  • Lebe, als würdest du morgen st... Zum Zitat


Bob Marley Zitate


Viele Menschen wissen nicht, dass Bob Marley eigentlich ein Künstlername ist. Der wahre Name des 1945 in Jamaika geborenen Musikers lautet Robert Nesta Marley. Bob Marley prägte nicht nur wesentlich die gesamte Musikrichtung Reggae, sondern hat in den Köpfen vieler Menschen bis heute eine starke Faszination hinterlassen. Man hört spätestens beim Reggae-Hören immer wieder den Begriff „Rastafari“. Dies ist eine Glaubensrichtung, die in den 30er Jahren in Jamaika begründet wurde und der Bob Marley ebenfalls angehörte. Die Grundgedanken von Rastafari prägten in großem Ausmaß Bob Marleys Musik und zeigen sich ebenfalls in einigen seiner Zitate:

“I don't stand for black man's side, I don't stand for white man's side, I stand for God's side.” Zu deutsch (frei übersetzt): „Ich setze mich nicht für die Schwarzen ein, ich setze mich nicht für die Weißen ein. Ich setze mich für Gott ein.“

Die beliebtesten Zitate von Marley handeln meist vom Leben und von der Liebe. Die Leichtigkeit und Freude am Leben schimmert dabei stark durch. Viele der Gedankengänge in seiner Musik sind jedoch schwer zu entschlüsseln. Der Grund dafür ist, dass er teilweise Gedankengut der Rastafari mit Spiritualität, Sozialkritik und anderen Gedanken mischte. Viele der Aussagen Marleys sind jedoch so prägnant und einfach zu verstehen, dass seine Musik auf der ganzen Welt schon seit Jahren verehrt wird. 18 Jahre nach seinem Tod (1999) wählte das TIME Magazine das Album „Exodus“ von Marley und seiner Band „The Wailers“ zum großartigsten Album des 20. Jahrhunderts.

Marley war Vater vieler Kinder. Offiziell hatte er fünf gemeinsame Kinder mit seiner Frau Rita, von denen zwei aus Rita vergangenen Beziehungen stammen. Die restlichen der angeblich insgesamt elf Kinder wurden außerehelich gezeugt.  

Bob Marley wurde in seinem Haus bei einem Attentat verletzt. Bis heute ist nicht klar, wer die Eindringlinge waren. Fest steht, dass Bob Marley sich gegen die Unterdrückung der Schwarzen einsetzte und sich zu der Zeit auch Feinde machte. Aufgrund seiner Einstellung wird er heute immer noch in vielen Ländern sehr verehrt. So zünden etwa die Aborigines eine heilige Flamme im Victoria Park (Sydney) zu Ehren Marleys an.

Kurz nach seinem letzten Konzert in Pittsburgh breitete sich der Krebs rapide aus, an dem Bob Marley bereits litt. Der Rest der Tour wurde abgesagt und Marley begab sich in eine bayrische Klinik, wo er mit einer alternativen Form der Krebstherapie behandelt wurde. Die Therapie basierte auf der Vermeidung gewisser Lebensmittel und Substanzen. Nach achtmonatigem, vergeblichem Kampf gegen den Krebs machte Marley sich auf den Rückweg nach Jamaika. Kurz nach seiner Landung in Miami wurde seine Situation sehr kritisch, sodass er ins Krankenhaus gebracht wurde. Am Morgen des 11. Mai 1981 starb Bob Marley im Jackson Memorial Hospital an den Folgen seiner Krebserkrankung.

Kommentare