Zitatekiste - Zitate online

Schaffst du unser Quiz?

Das Zitat „Überall stoßen wir auf ein Denken, das kein Morgen kennt. “ ist von:

Heinrich Heine Angela Merkel Ferdinand Graf von Zeppelin

Aktueller Punktestand: 0 Punkte


Beliebteste Zitate
  • Wenn du wissen willst, wer du ... Zum Zitat

  • Ich liebe Menschen, die mich z... Zum Zitat

  • Wenn sich eine Tür schließt, ö... Zum Zitat

  • Der Schwache kann nie vergeben... Zum Zitat

  • Lebe, als würdest du morgen st... Zum Zitat


Erich Fromm Zitate


Erich Fromm wurde in Frankfurt am Main geboren. Er war das Einzelkind seiner jüdisch-orthodoxen Eltern. Sein Studium der Rechtswissenschaften begann er 1918 an der Universität in Frankfurt am Main. Ab dem Sommersemester 1919 wechselte Fromm zum Fach Soziologie an der Universität in Heidelberg bei Alfred Weber. Dieser war der Bruder des bekannteren Max Weber. Fromm promovierte 1922 in Soziologie. In den 20er Jahren übte sich Fromm darin, ein Psychoanalytiker zu werden, woraufhin er 1927 mit seiner eigenen klinischen Praxis begann. 1930 trat er dem Frankfurter Institut für Sozialforschung bei (wo er sozialpsychologische Forschungsprojekte zuständig war) und beendete seine psychoanalytische Ausbildung.

Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland zog Fromm zunächst nach Genf und 1934 schließlich nach New York. Hier begann er seine Tätigkeit an der Columbia University und wurde später Staatsbürger der USA. 1946 wurde er Mitbegründer des William Alanson Instituts für Psychiatrie, Psychoanalyse und Psychologie. 1949 zog Fromm nach Mexico City und wurde dort Professor an der Nationalen Autonomen Universität von Mexico (UNAM). Zur gleichen Zeit gründete er eine psychoanalytische Abteilung in der lokalen medizinischen Schule. Zwischenzeitlich unterrichtete er von 1957 bis 1961 als Professor für Psychologie an der Staatsuniversität von Michigan. An der UNAM setzte Erich Fromm seine Tätigkeit bis zum Eintritt in das Rentenalter fort. Noch länger arbeitete er für die Mexikanische Gesellschaft für Psychoanalyse (SMP) – 1974 beendete er auch diese Tätigkeit und wanderte in die Schweiz aus. Hier lebte er bis zu seinem Tod im Jahre 1980 in der Schweizer Gemeinde Muralto im Kanton Tessin.

Ein wichtiges Konzept Fromms war der normative Humanismus, der es möglich machen sollte, das Wohlergehen einer ganzen Gesellschaft zu untersuchen, da dieses „Gesamtwohlergehen“ sich auf untersuchbaren Einzelmerkmalen/Grundbedürfnissen einzelner Individuen aufbaut. Eine weitere wichtige Theorie Fromms ist die des „autoritären Charakters“. Diese Theorie entwickelte Fromm in den 30er Jahren. Mit seinen Theorien setzte Fromm viele interdisziplinäre Brücken, unter Anderem die Soziologie mit der Psychologie verknüpfte.

Kommentare