Zitatekiste - Zitate online

Schaffst du unser Quiz?

Das Zitat „Eine Niederlage nach schwerem Kampf ist eine Tatsache von ebenso großer revolutionärer Bedeutung wie ein leicht errungener Sieg. “ ist von:

Denis Diderot Franz Liszt Friedrich Engels

Aktueller Punktestand: 0 Punkte


Beliebteste Zitate
  • Wenn du wissen willst, wer du ... Zum Zitat

  • Ich liebe Menschen, die mich z... Zum Zitat

  • Wenn sich eine Tür schließt, ö... Zum Zitat

  • Der Schwache kann nie vergeben... Zum Zitat

  • Lebe, als würdest du morgen st... Zum Zitat


Paulo Coelho Zitate


Der brasillianische Autor Paulo Coelho ist berühmt für seine tiefsinnigen Romane. Seine beliebtesten Werke wie „Der Alchimist“ gehören zu den meistverkauften Büchern auf der ganzen Welt. Was viele nicht wissen: Coelho saugt nicht alles einfach aus den Fingern – seine Erzählungen sind vor Allem durch eine interessante und aufregende Vergangenheit beeinflusst worden.

Der in Rio de Janeiro geborene Paulo gewann schon zu Schulzeiten einen lyrischen Wettbewerb und erkannte den Wunsch in sich, einmal Schriftsteller zu werden. Seine Eltern konnten seinen Drang zum Schreiben nicht nachvollziehen und es entstanden Konflikte, die in der mehrfachen Einweisung ihres Sohnes in eine psychiatrische Klinik endeten. Dort sammelte er Erfahrungen mit verschiedenen Behandlungsmethoden, die er später in seinem Roman „Veronika beschließt zu sterben“ beschrieb.

In seiner Jugendzeig war Coelho kein unbeschriebenes Blatt: Er nahm Drogen, lehnte sich auf und war politisch aktiv. Aufgrund seiner Einstellung wurde er sogar vom Militär verhaftet. Dabei zeigte sich bereits das vielfältige Talent des jungen Coelho, denn er schrieb sogar Songtexte für diverse Künstler, die sich einer großen Beliebtheit erfreuten.

Coelho wollte nicht den „üblichen Lebensweg“ einschlagen und interessierte sich in seiner Jugendzeit für alternative Lebensweisen sowie esoterische Praktiken. Sein Leben macht einen mystischen, interessanten und einzigartigen Eindruck. Bei dem Besuch eines Konzentrationslagers soll Coelho eine Vision gehabt haben, nach der er zum Christentum zurückgekehrt war. Er lebte angeblich bei einem Orden und ging den Jakobsweg. Nach dieser Zeit seines Lebens veröffentlichte Coelho zunächst „seinen Alchimisten“ - zunächst ohne nennenswerten Erfolg. Erst nachdem ein anderer Verlag sein Werk namens „Brida“ in das Bewusstsein der Öffentlichkeit brachte, wurde auch „Der Alchimist“ in Brasilien ein riesiger Verkaufshit.

Von da an ging alles recht schnell: Paulo Coelho rückte auch weltweit immer mehr ins Rampenlicht und sogar Hollywood fing an, sich für seine äußerst einzigartigen Werke zu interessieren. Mit seinen Büchern hat er Millionen von Fans auf der ganzen Welt angezogen und viele Preise gewonnen. Dabei ist Coelho auf dem Boden geblieben und spendet jährlich große Summen seiner Erlöse an wohltätige Zwecke (unter Anderem für seine eigene Stiftung, die sich für arme Kinder einsetzt).

Kommentare