Zitatekiste - Zitate online

Schaffst du unser Quiz?

Das Zitat „Der Hass als Faktor des Kampfes, der unbeugsame Hass dem Feind gegenüber, der den Menschen über die natürlichen Grenzen hinaus antreibt, und ihn in eine wirksame, gewaltsame, selektive und kalte Tötungsmaschine verwandelt. Unsere Soldaten müssen so sein.“ ist von:

Bob Marley Ambrose Bierce Che Guevara

Aktueller Punktestand: 0 Punkte


Beliebteste Zitate
  • Wenn du wissen willst, wer du ... Zum Zitat

  • Ich liebe Menschen, die mich z... Zum Zitat

  • Wenn sich eine Tür schließt, ö... Zum Zitat

  • Der Schwache kann nie vergeben... Zum Zitat

  • Lebe, als würdest du morgen st... Zum Zitat


Zitate zum Abschied

Ein Abschied kann für mindestens eine der beteiligten Personen schmerzhaft sein. Man kann einen Abschied entweder als schmerzhaftes Ereignis oder als eine Chance für eine Weiterentwicklung sehen. Und vielleicht ist alles ja halb so wild, da ein Wiedersehen schon in naher Zukunft anstehen wird. In unserer Kategorie zum Thema Abschied sammeln wir alle Zitate, die in irgendeiner Hinsicht mit dem Verabschieden von Jemandem oder Etwas zu tun haben.

Zwei Videos, die Ihnen gefallen könnten:

Abschiede sind relativ

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, ob es einen richtigen Zeitpunkt für einen Abschied gibt? Im Volksmund heißt es, man solle dann mit etwas aufhören, wenn es am schönsten ist. Und selbst wenn man einen Abschied mit einer Person nicht im Guten vollzogen hat, so bleibt da noch das Sprichwort „man sieht sich immer ein zweites Mal“. Oft trifft dies auch zu und man trifft unerwartet eine Person wieder, mit der man eigentlich abgeschlossen hat. Allein dies ist ein Grund dafür, nicht jeden Abschied als etwas Endgültiges zu betrachten. Auch der Tod eines geliebten Menschen ist nichts Endgültiges, da uns ständig die Früchte seiner Taten und alles andere, was dieser Mensch hinterlassen hat (und seien dies auch „nur“ Erinnerungen) an ihn erinnern wird. Spricht man von einer Trennung, so kann man sich dies bildlich als Zerteilung einer ganzen Sache vorstellen. Menschen, die sich trennen, werden sich noch lange mit dem Grund der Trennung auseinandersetzen und verarbeiten – ob sie dies wollen, oder nicht. Der feine Unterschied zwischen einer Trennung und dem Abschied ist der, dass man beim Abschied das Ende einer ganzen Sache sieht (statt diese bildlich zu zerteilen). Man schließt mit etwas ab und sieht dies als endgültiges Ende – es sei denn, es ist ein Wiedersehen vorgesehen. Ein Abschied ist also höchstens auf körperlicher Ebene endgültig – sehen wir dies ein, so fällt kein Abschied mehr so schwer wie vorher. Jeder Mensch, den wir treffen, wird durch gegenseitigen Austausch ein Teil von uns. Jede Kommunikation prägt uns und gibt uns Anstöße für neue Wege. Menschen sterben, andere nehmen Abschied und behalten einen Teil des Toten in ihren Herzen.

Kommentare

Alle Zitate zum Abschied

Leider keine Zitate vorhanden...