Zitatekiste - Zitate online

Schaffst du unser Quiz?

Das Zitat „Wohin treiben wir? Wir lenken schon lange nicht mehr, führen nicht, bestimmen nicht. Ein Lügner, wers glaubt. Schemen und Gespenster wanken um uns herum - taste sie nicht an: sie geben nach, zerfallen, sinken um. Es dämmert, und wir wissen nicht, was das ist: eine Abenddämmerung oder eine Morgendämmerung.“ ist von:

Mark Twain Kurt Tucholsky Adolph Knigge

Aktueller Punktestand: 0 Punkte


Beliebteste Zitate
  • Wenn du wissen willst, wer du ... Zum Zitat

  • Ich liebe Menschen, die mich z... Zum Zitat

  • Wenn sich eine Tür schließt, ö... Zum Zitat

  • Der Schwache kann nie vergeben... Zum Zitat

  • Lebe, als würdest du morgen st... Zum Zitat


Zitate über den Charakter


Auf dieser Seite finden Sie alle gesammelten Zitate zum Charakter eines Menschen. Für den Charakter gibt es eine Vielzahl von Definitionen. Einige Menschen haben es sich sogar in der Vergangenheit zur Aufgabe gemacht, unterschiedliche Charaktertypen systematisch herauszuarbeiten. Nach Immanuel Kant ist der Charakter einer Person eine „praktische konsequente Denkungsart nach unveränderlichen Maximen“. Seiner Anschauung nach sind es also feste Maximen, auf deren Basis wir denken und Entscheidungen treffen. Oft wird als Synonym für den Charakter eines Menschen auch der Begriff „Persönlichkeit“ verwendet, obwohl dieser eng genommen mehr Umfasst als der Charakter.

Ein interessantes Video über Persönlichkeiten (englisch):

Wie steht es heute mit dem Charakter?

Im Wandel der Zeit änderte sich die Definition für den Charakter allmählich. Erich Fromm unterschied zwischen dem Individual- und Gesellschaftscharakter. Diese Theorie bildete für weitere Wissenschaftler und Philosophen wie Theodor W. Adorno die Grundlage ihrer Überlegungen. In diesem Jahrhundert gibt es wiederum neue Ansichten und Definitionen, von denen eine sehr interessante die von Amitai Etzioni ist: „Wir verstehen unter Charakter die psychologischen Muskeln, die es einem Menschen erlauben, Impulse zu kontrollieren und Belohnung aufzuschieben, was für Erfolg, Leistung und moralisches Handeln grundlegend ist“ (Quelle). Wir sehen, dass die heutige Ansicht vom Charakter sehr erfolgs- und leistungsorientiert ist. Einen Beitrag dazu leistet sicherlich die Tatsache, dass wir in einer Leistungsgesellschaft leben, in der alle Prozesse möglichst effizient ablaufen sollen. Menschen, die ihre Triebe und Wünsche kontrollieren und im Zaum halten können, sind unter Umständen erfolgreicher.

Kann man den Charakter verändern?

Die wenigsten Menschen sind heutzutage voll und ganz mit ihrem Charakter zufrieden: Da wären zum Einen jene, die gerne dominanter auftreten würden. Bei anderen hapert es an Selbstsicherheit – sie fühlen sich ständig matt und im Hintergrund des Geschehens. Wiederum andere weichen in gewisse Extremen aus und sind zu naiv oder zu kontaktfreudig. Menschen streben oft einem Ideal nach und möchten ihren Charakter verändern. Doch welche Typen von Charakteren gibt es überhaupt? Bereits in vergangenen Jahrhunderten wie der Antike stellte man systematische Charakterisierungen auf. Vier „Grundtypen“ des Charakters lauten:

  1. Melancholiker – neigt dazu, traurig zu sein
  2. Choleriker – neigt zur Unausgeglichenheit und Wutausbrüchen
  3. Sanguiniker – erscheint lebhaft, verspielt und unterhaltsam
  4. Phlegmatiker - ist wie ein träger, freundlicher Bär, der vor dem Handeln nachdenkt

Außer dieser Typisierung gibt es noch weitere (z.B. in Horoskopen sowie der chinesischen- und moderne Psychologie). Diese Lehren gehen davon aus, dass in jedem Menschen gewisse Charakteranteile fest verankert sind. Heute weiß man: Ein Mensch kann seinen Charakter sehr wohl verändern.

Gleichgesinnte finden?

Viele haben Schwierigkeiten dabei, Gleichgesinnte zu finden. Der menschliche Charakter ist vielseitig und Gegensätze ziehen sich bekanntermaßen an. Ein Ausweg für Menschen mit „schwerem Charakter“ besteht darin, Freundschaften mit Menschen aufzubauen, die ähnliche Interessen Teilen. Egal ob Musikgeschmack, Hobby, Ernärhungsgewohnheiten oder gleiche Ansichten: Für jede Interessengruppe gibt es sowohl online, als auch offline (z.B. in Form von Vereinen) die Möglichkeit, neue Kontakte aufzubauen. Bei der Partnerwahl vertrauen zudem Menschen auf Horoskope und die Lehre von Sternzeichen. Ob dies Ihnen persönlich weiterhilft, den zu Ihnen passenden Charakter „anzuziehen“, müssen Sie selbst herausfinden.

Kommentare